Versandkostenfrei ab 150 €* in D
Versandkostenfrei ab 250 €* in AT
*außer Speditionsartikel
Schnell & Sicher
Kauf auf Rechnung
Versandkostenfrei ab 150 €* in D
Versandkostenfrei ab 250 €* in AT
*außer Speditionsartikel
Versandkostenfrei* ab 150 €/ 250 € (D/AT)
*außer Speditionsartikel

Mulcher und Schlegelmulcher für Kleintraktoren

Mulcher

Mulcher – Die perfekte Ergänzung für Ihren Kleintraktor! Ob für die Brachflächen-, Weiden- oder Landschaftspflege – Mulchgeräte erleichtern die Arbeiten im Grünlandbereich enorm und sorgen gleichzeitig für einen gesunden Boden. Die Maschine mäht die Fläche – Rasen, ebenso wie Felder oder holzigen Aufwuchs – und zerkleinert und verteilt gleichzeitig das Mähgut. Dadurch können Sie mit einem Mulcher für Kleintraktoren Ihre Flächen pflegen und den Boden nachhaltig fruchtbar halten.

Sie wollen mähen und sind nicht auf Futtergewinnung angewiesen? Dann werden Sie bei unseren qualitativ hochwertigen Schlegelmulchern fündig! Bei Wupodo gibts es Mulchgeräte in verschieden Varianten und Größen und vor allem Stark Mulcher. Unsere Mulcher für Kleintraktoren sind ab 12 PS einsetzbar.

» Mehr Informationen zu den Mulchern und Schlegelmulchern

Mulcher – Die perfekte Ergänzung für Ihren Kleintraktor! Ob für die Brachflächen-, Weiden- oder Landschaftspflege – Mulchgeräte erleichtern die Arbeiten im Grünlandbereich enorm und sorgen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mulcher und Schlegelmulcher für Kleintraktoren

Mulcher

Mulcher – Die perfekte Ergänzung für Ihren Kleintraktor! Ob für die Brachflächen-, Weiden- oder Landschaftspflege – Mulchgeräte erleichtern die Arbeiten im Grünlandbereich enorm und sorgen gleichzeitig für einen gesunden Boden. Die Maschine mäht die Fläche – Rasen, ebenso wie Felder oder holzigen Aufwuchs – und zerkleinert und verteilt gleichzeitig das Mähgut. Dadurch können Sie mit einem Mulcher für Kleintraktoren Ihre Flächen pflegen und den Boden nachhaltig fruchtbar halten.

Sie wollen mähen und sind nicht auf Futtergewinnung angewiesen? Dann werden Sie bei unseren qualitativ hochwertigen Schlegelmulchern fündig! Bei Wupodo gibts es Mulchgeräte in verschieden Varianten und Größen und vor allem Stark Mulcher. Unsere Mulcher für Kleintraktoren sind ab 12 PS einsetzbar.

» Mehr Informationen zu den Mulchern und Schlegelmulchern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 3

Mulcher - was ist das?

Ein Mucher ist ein Gerät zum Schneiden, mähen von Pflanzen jeglicher Art. Dabei werden in einem Arbeitsgang das Mähgut geschnitten und zerkleinert, sowie danach abgelegt und angedrückt.

Wie funktioniert ein Mulcher?

Ein Mulcher, auch Mähmulcher, Mulchgerät oder je nach Ausführungsart Schlegelmulcher oder Sichelmulcher (= Kreiselmulcher) genannt, ist eine Maschine zum Mähen und gleichzeitigen Zerkleinern des Mähgutes. Mulcher werden hauptsächlich zur Brachflächen- oder Landschaftspflege eingesetzt.

Der Mulcher wird durch eine Arbeitsmaschine oder Motor angetrieben, wie z.B. einen Traktor mit Zapfwelle, Hydromotor oder Verbrennungsmotor. Die Kraft des Antriebsgerätes wird auf ein oder mehrere Getriebe gelenkt und über Wellen und Riemen auf die Schlegelwelle. Die Schlegelwelle ist mit Hammerschegel oder Schlegelmesser am Umfang besetzt. Durch die Rotationsbewegung der Schlegelwelle werden die Schlegel in Rotation um die Schlegelwelle gebracht und schlagen das Mähgut dadurch ab. Das abgeschlagene Mähgut wird dann in Rotationsrichtung um die Welle transportiert und mittels Gegenschneiden zerkleinert. Das so zerkleinerte Mähgut wird dann auf den Boden geschleudert und mittels Andruckrolle an den Boden gedrückt. Das Gehäuse des Mulchers ist in aller Regel geschlossen so dass das Mähgut nicht entweichen kann. Vorn am Mulcher sind Bleche oder Ketten montiert, die das Austreten des Mähgut und eventueller Steine nach vorn verhindern.

Was macht ein Mulcher?

Ein Mulcher schneidet jeglichen Aufwuchs in einer voreingestellten Höhe ab und zerkleinert den abgeschnittenen Aufwuchs.

Der Mulcher wird dabei zur Pflege von Wiesen, Brachflächen oder Feldrändern eingesetzt. Es können außerdem damit Hecken, Stoppeln von Feldern wie Mais oder Hülsenfrüchte gemäht und zerkleinert werden. Verfilzte Flächen oder Schilfflächen können so gut gemäht und gepflegt werden.

Für Rasenflächen oder Golfrasen sollten man aber lieber Sichel- oder Spindelmäher nutzen, da diese ein saubereres Schnittbild und eine exakte Schnitthöhe herstellen können.

Mulcher - Welche Messer?

Beim Mulcher unterscheidet man verschiedene Messer oder Hämmer:

  1. Y Messer:
    Y Messer sind an Mulchern um die Schlegelwelle verbaut, sie werden frei schwingend gelagert und haben zwei scharfe Kanten um das Mähgut zu schneiden und links wie rechts eingesetzt zu werden. An jeder Aufhängung sind immer zwei Y Messer verbaut, so dass sie zusammen wie ein Y aussehen.
  2. Hammerschlegel:
    Hammerschlegel werden in verschiedenen Formen gefertigt. Die Hämmer sind aus Stahlguß und haben ein gewisses Eigengewicht, das Gewicht der einzelnen Schlegel sollte an einem Mulcher immer gleich sein, da die Rotorwelle mit einer hohen Umfangsgeschwindigkeit arbeitet und so Unwuchten entstehen können, die dann zu Resonanzen, also Vibrationen führen. Sie werden mittels Schaftbolzen an die Rotorwelle befestigt. Die meisten Hämmer sind löffelförmig ausgeführt, man spricht auch von Bechermesser, mit einer scharfen Abschluss Kante für einen sauberen Schnitt des Mähgut. Die scharfe Abschluss Kante wird immer in Drehrichtung nach vorn montiert.
  3. Sichelmesser:
    Die Sichelmesser sind immer in Horizontaler Bauart verbaut. Sie sind wesentlich schwerer als Hammer Schlegel und laufen Horizontal über dem Boden. Auf Grund der hohen Umfangsgeschwindigkeit der Sichelmesser werden große Kräfte erzeugt und das Mäh- oder Mulchgut regelrecht zerschlagen. So Kann auch unwegsames Gelände mit schwererem Bestand gemulcht werden.

Welche Gelenkwelle für Mulcher?

Die Art und Größe der Zapfwelle wird nach dem Kraftbedarf des Mulcher festgelegt. Es gilt die Faust Regel: je größer der Mulcher und der Kraftbedarf, je größer die Zapfwelle. Ab einem Kraftbedarf von ca. 100 PS sollte eine Freilaufgelenkwelle mit Reibscheibenkupplung eingesetzt werden. Ab diesem Kraftbedarf entstehen so große Fliehkräfte, dass der Traktor ohne eine solche Gelenkwelle den Mulcher nicht mehr problemlos abbremsen kann.

Welches Öl bzw. Getriebeöl für Mulcher?

Es ist in den Mulchern im Allgemeinen ein einfaches Winkelgetriebe verbaut. Hier ist ein Getriebeöl der Eigenschaft GL5 ausreichend. Wichtig ist hier, dass das Getriebeöl nur bis zur Kontrollschraube oder - wenn keine Kontrollschraube vorhanden ist, max. 1/3 der vorhandenen Füllstandshöhe eingefüllt wird. In der Beschreibung wird aber auch immer ein Getriebeöl empfohlen. Getriebe mit Freiläufen haben oft vorgeschriebene Viskositäten beim Öl zu erfüllen. Beachten Sie daher immer die angegebenen Vorgaben in der Bedienungsanleitung Ihres Mulchers bezüglich des Öls. Ansonsten kann Ihnen sicher auch Ihr Fachhandelspartner dazu weitere Auskunft geben.

Wir empfehlen für unsere Mulcher dieses Getriebeöl.

Wo kommen Mulcher zum Einsatz?

Mulchgeräte für Traktoren kommen in ganz unterschiedlichen Gebieten zum Einsatz. Ein Schwerpunkt ist das Zerkleinern von Gründüngungspflanzen und Zwischenfrüchten in der Landwirtschaft, die Pflege von Brachflächen, aber auch im Obst- und Weinbau sowie die Forstwirtschaft werden Mulcher eingesetzt. Das Verfahren des Mulchens findet auch häufig bei der Pflege von beweideten Landwirtschaftsflächen Anwendung. Nachdem Tiere auf der Wiese geweidet haben, empfiehlt es sich die überständigen Pflanzen zu mulchen, um einen gleichmäßigen Aufwuchs zu fördern. Häufig werden von den Tieren unliebsame Gräser und Kräuter stehengelassen, die sich nun durch das Mulchen nicht weiter vermehren können.

Mähen und Mulchen – Wo liegt der Unterschied?

Beim Mähen mit einem Mähwerk, wird das Schnittgut in langen Halmen aufs Schwad gelegt, gesammelt und anschließend entfernt z.B. in Form von Frischfutter oder Heuballen. Für eine ausgeglichene Nährstoffbilanz sollten gemähte Flächen regelmäßig gedüngt werden, da durch die Entfernung des Ernteguts dem Boden Nährstoffe entzogen werden.

Aber nicht jede Grünfläche eignet sich zur Futtergewinnung und nicht überall wird Futter benötigt. Dennoch sind auf den meisten Flächen ein oder mehrere Pflegeschnitte jährlich angebracht, um sie offen zu halten und einer Verbuschung vorzubeugen. Hier kommt der Mulcher zum Einsatz.

Beim Mulchen wird der Aufwuchs fein gehäckselt und verbleibt auf der Fläche. Die natürliche Kompostierung des Mulchs auf der Grünfläche trägt zum Humusaufbau im Boden bei, was die Bodenstruktur und die Nährstoffbilanz verbessert. Eine gute Bodenstruktur hat ein höheres Wasserhaltevermögen und kann somit der Austrocknung des Bodens entgegenwirken. Das Mulchen hilft so einen natürlichen Nährstoffkreislauf zu erhalten und sorgt für einen fruchtbaren Boden, der besser Feuchtigkeit aufnehmen und halten kann.

Welcher Mulcher für Grünland?

Bei Grünland kann man einen Schlegelmulcher mit Y  Messer oder mit Hammerschlegel verwenden. Der Mulcher mit Hammerschlegel ist robuster und gegen Steine oder Maulwurfshaufen unempfindlicher. Die Empfehlung geht daher eindeutig zu Hammerschlegeln.

Wie oft sollte eine Fläche mit dem Mulchgerät behandelt werden?

Wann der beste Zeitpunkt zum Mulchen ist, hängt vom jeweiligen Zustand der Vegetation und der Landwirtschaft ab. Befinden sich schon viele Disteln, Gestrüpp oder junge Bäumchen auf der Fläche, sollte sofort gemulcht werden. Im Frühling wachsen Gräser und Sträucher am schnellsten. Daher ist es meistens erforderlich, im Frühsommer zu mulchen. Ein weiterer Durchgang sollte im Herbst vor dem Eintritt der ersten Nachtfröste erfolgen. Bei sehr stark wachsenden Pflanzen ist zwischendurch noch ein weiteres Mal zu mulchen.

Einen geeigneten Mulcher für den Kleintraktor finden

Durch die verschiedenen Arbeitsbreiten und Bauarten der Mulcher gibt es für beinahe jedes Einsatzgebiet das passende Gerät. Grundsätzlich gilt es zu beachten, dass je breiter das Mulchgerät ist, desto mehr PS sollte der Traktor haben. Die genaue Funktionsweise ist abhängig vom jeweiligen Mulcher-Modell. Diese unterscheiden sich beispielsweise in der Form und Anbringung der Messer. Auch der Antrieb ist unterschiedlich. Klassischerweise werden Mulcher, wie andere Anbaugeräte für Kleintraktoren auch, über die Zapfwelle oder Hydraulikanschlüsse des Fahrzeugs angetrieben.

Schlegelmulcher und Sichelmulcher: Die verbreitetsten Bauarten der Mulchgeräte

Es gibt grundsätzlich zwei unterschiedliche Techniken bei den Mulchgeräten: Sichel- und Schlegelmulcher.

Sichelmulcher für Traktoren und Kleintraktoren

Ein Sichelmulcher hat eine ähnliche Arbeitsweise wie ein Mähwerk. Der Unterschied besteht darin, dass die Sicheln anders geformt sind und mit einer sehr hohen Drehzahl arbeiten. Dadurch wird das Schnittgut stark zerkleinert. Besonders vorteilhaft bei den Sichelmulchern ist, dass sich diese Mulchgeräte für Kleintraktoren ab einer Leistung von 12 PS eignen. Der Leistungsbedarf ist bei diesen Geräten nicht besonders hoch.

Schlegelmulcher für Traktoren und Kleintraktoren

Mulcher die mit Schlegeln arbeiten, sind mit einer horizontal rotierenden Welle versehen. Daran sind zahlreiche Schlegel beweglich angebracht. Die meisten dieser Modelle gibt es mit Y-Messern oder Hammerschlegeln. Unserer Erfahrung nach sind für eine effektive Arbeit Mulcher mit Hammerschlegeln am besten geeignet. Die Hammerschlegel sind sehr robust und weisen eine besonders hohe Standzeit auf. Aufgrund Ihres Aufbaus verzeihen die Hammerschlegel auch kräftigeren Aufwuchs - im Gegensatz zu den Y-Messern. Deshalb sollte beim Kauf eines Mulchers auch immer darauf geachtet werden, mit welchen Schlegeln das jeweilige Gerät ausgestattet ist. Die Erfahrung zeigt, dass die Hammerschlegel deutlich haltbarer sind. Sie zerkleinern das Schnittgut, auch verfilzte Flächen oder verholzten Aufwuchs, optimal. Bei hohen Drehzahlen entsteht ein Sogeffekt, der auch platt liegendes Gras aufrichtet. Für solche Schlegelmäher sind jedoch etwas stärkere Kleintraktoren erforderlich, weil sie einen höheren Kraftbedarf haben.

Als großer Mulcher Händler sind uns zufriedene Kunden wichtig und die meisten Kunden sind zufrieden, wenn Sie hochwertige Produkte mit einer langen Lebenszeit erhalten. Daher: Alle bei uns angebotenen Mulcher werden mit Hammerschlegeln verkauft.

Vor- und Nachteile von Schlegelmulchern

 

Schlegelmulcher

Vorteile

+ intensivere Zerkleinerung

+ gleichmäßigere Verteilung

+ hohe Arbeitsqualität

+ bessere Nährstoffversorgung und Wasserhaltevermögen des Bodens

+ Zeit- und Arbeitsersparnis, da Schnittgut liegen bleiben kann

+ Schnelle Kompostierung und damit Bodendüngung

+ saubers Schnittbild

Nachteile

- höherer Leistungsbedarf

- anfälliger bei starken Materialien

 

Schlegelmulcher-schlegelmaeher

Rotorwelle mit Hammerschlegeln
Schlegelmulcher mit hydraulischer Seitenverstellung
Rotorwelle mit Hammerschlegeln

 

Welche Unterschiede gibt es unter den Mulchern?

Unterschiede gibt es bei den Mulchern nicht nur in Sachen Breite und Arbeitsweise, sondern auch bei der Anbringung der Geräte. Folgende Anbauvarianten sind verbreitet:

Heckmulcher sind am häufigsten vertreten

Wie die Bezeichnung des Heckmulchers schon vermuten lässt, werden diese Mulcher mit Hammerschlegel oder Sichel am Heck des Traktors angekuppelt. Der Anbau erfolgt mittels Dreipunktaufhängung in der Heckhydraulik. Bei der Anschaffung sollte darauf geachtet werden, dass die Arbeitsbreite des Mulchgerätes etwas größer ist als die Breite des Traktors.

Frontmulcher eignen sich nicht für jeden Traktor

Soll ein Mulcher an der Front des Traktors angebaut werden, muss der Traktor sowohl mit einer Fronthydraulik als auch mit einer Frontzapfwelle ausgestattet sein. Mit einem Frontmulcher können auch schwer erreichbare Flächen gemulcht werden, zudem befindet sich das Gerät immer in Ihrem Blickfeld.

Nicht alle Mulcher können im Frontanbau gefahren werden. Bei den angebotenen Mulchern hier im Onlineshop können die Mulcher der STARK Serie KDX und KDX Profi als Frontmulcher betrieben werden. Dazu ist jeweils ein Zusatzgetriebe nötig. Wir beraten Sie gerne zur geeigneten Lösung für Ihren Bedarf!

 

Mit einem Seitenmulcher bis an den Feldrand arbeiten

Seitliche Mulchgeräte werden je nach Ausführung am Heck oder an der Front des Traktors angekuppelt. Sie bearbeiten die Fläche seitlich neben der Spur des Traktors. Bei manchen Arbeiten reichen hier schon Mulcher mit einer hydraulischen Seitenverstellung aus, um diese Bereiche zu mulchen.

Langlebige Qualität: So pflegen Sie Ihren Schlegelmäher

Nach der Arbeit ist eine Reinigung des Mulchgerätes unbedingt erforderlich. Die meisten Mulcher für Kleinschlepper und Traktoren sind zwar aus hochwertigen Materialien hergestellt und mit einer Pulverbeschichtung versehen, doch anhaftende Reste vom Mähgut können Säuren erzeugen, die zur Schädigung der Lackierung oder der Beschichtung führen.

Bei uns erhalten Sie nicht nur Mulcher von namhaften Herstellern, sondern selbstverständlich auch die passenden Mulcher Ersatzteile. Grundsätzlich sind unsere hochwertigen Mulcher meist sehr einfach zu pflegen und zu warten.

Sie möchten einen Mulcher kaufen? Bei Wupodo finden Sie das passende Modell

Bei der Wahl des richtigen Mulchgeräts sind vor allem die Faktoren Arbeitsbreite, Einsatzgebiet und Antrieb, bzw. Kompatibilität zu Ihrem Traktor entscheidend. So lassen sich beispielsweise mit einem 12 PS Traktor Mulcher mit 95 Zentimeter Arbeitsbreite antreiben, bei größeren Fahrzeugen sind auch Mulcher mit einer Breite von bis zu 2,4 Metern möglich.

Zusammengefasst sind folgende Kriterien beim Schlegelmulcher - Kauf zu beachten:

  • Mulcher passend zum Einsatzzweck & Beschaffenheit der Fläche wählen
  • Kategorie der Dreipunktaufhängung muss zum Traktor passen
  • Gewicht und Kraftbedarf des Mulchers passend zur Leistungsfähigkeit des Traktors
  • Bekannter Hersteller
  • Ersatzteilverfügbarkeit
  • Leichter Schlegeltausch
  • Einfache Reinigung

 

Wir unterstützen Sie gerne bei der Wahl Ihres idealen Mulchgeräts. Dabei haben wir uns durch langjährige Erfahrung auf die hochwertigen STARK Mulcher spezialisiert. Auch passende Teile & Zubehör für Ihre Bedürfnisse rund um den Kleintraktor finden Sie bei uns!

Zuletzt angesehen