Versandkostenfrei ab 150 €* in D
Versandkostenfrei ab 250 €* in AT
*außer Speditionsartikel
Schnell & Sicher
Kauf auf Rechnung
Versandkostenfrei ab 150 €* in D
Versandkostenfrei ab 250 €* in AT
*außer Speditionsartikel
Versandkostenfrei* ab 150 €/ 250 € (D/AT)
*außer Speditionsartikel

Egge - vielseitig einsetzbar für Schlepper und Kleintraktor

Egge

Eggen gehören zu den ältesten landwirtschaftlichen Geräten. Aber auch in der heutigen Zeit sind diese Landmaschinen immer noch aktuell, weil sie unverzichtbar sind. Mit ihnen können Getreide- und Gemüsefelder genauso bearbeitet werden wie Grünflächen, aber auch im Wein- und Obstbau ist sie finden. Es gibt in der Landwirtschaft oder im Gartenbau kaum ein Gerät, das vielseitiger nutzbar ist. Auf wupodo.de finden Sie klappbare Schleppen für Kleintraktoren oder auch Feldeggen genannt, zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Landwirtschaft sind diese Eggen gerade bei äußerst schwierigen Bodenverhältnissen unverzichtbar geworden.

» Mehr Informationen zu den Eggen

Eggen gehören zu den ältesten landwirtschaftlichen Geräten. Aber auch in der heutigen Zeit sind diese Landmaschinen immer noch aktuell, weil sie unverzichtbar sind. Mit ihnen können Getreide-... mehr erfahren »
Fenster schließen
Egge - vielseitig einsetzbar für Schlepper und Kleintraktor

Egge

Eggen gehören zu den ältesten landwirtschaftlichen Geräten. Aber auch in der heutigen Zeit sind diese Landmaschinen immer noch aktuell, weil sie unverzichtbar sind. Mit ihnen können Getreide- und Gemüsefelder genauso bearbeitet werden wie Grünflächen, aber auch im Wein- und Obstbau ist sie finden. Es gibt in der Landwirtschaft oder im Gartenbau kaum ein Gerät, das vielseitiger nutzbar ist. Auf wupodo.de finden Sie klappbare Schleppen für Kleintraktoren oder auch Feldeggen genannt, zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Landwirtschaft sind diese Eggen gerade bei äußerst schwierigen Bodenverhältnissen unverzichtbar geworden.

» Mehr Informationen zu den Eggen

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Aufbau einer Ackeregge

Eine typische Ackeregge, welche auch Feldegge genannt wird, besteht aus einem Rahmen, an dem sich mehrere Zinken befinden. Diese sind in mehreren Reihen etwas versetzt zueinander angebracht. Am Rahmen befindet sich eine Vorrichtung, damit er an die Dreipunktaufhängung des Traktors montiert werden kann.

Der Anbau an einem Traktor gelingt dann genauso einfach wie das Ankuppeln von Pflug oder Grubber. Im Gegensatz zu einer Bodenfräse benötigt eine Egge jedoch keinen Zapfwellenantrieb.

Für welche Traktoren sind die Eggen geeignet?

Ist die Egge klein, kann sie auch hervorragend mit einem Kleintraktor genutzt werden. Der Kraftbedarf hält sich in Grenzen. Bei einer Arbeitsbreite von 1,60 Meter reicht ein Kleintraktor mit etwa 16 PS aus. Mit einer breiteren Schleppe für den Traktor sollten etwa 50 PS zur Verfügung stehen. Es stehen daher für viele Traktoren unterschiedlicher PS-Klassen solche Anbaugeräte zur Verfügung.

Besonders vorteilhaft erweisen sich Ausführungen, die klappbar sind. Diese bestehen zumeist aus drei Teilen. Ein mittleres Eggenfeld ist etwas breiter als die seitlich angebrachten Eggenfelder, die zum Transport hochgeklappt werden. Damit lassen sich nicht nur Tore besser passieren, sondern auch die Fahrt auf der Straße ist angenehmer und vor allem sicherer.

Bodenbearbeitung mit einer Egge

Bei dem Arbeiten mit einer Egge muss zwischen der primären Bodenbearbeitung und der Sekundärbodenbearbeitung unterschieden werden. Die primäre Bodenbearbeitung unterteilt sich bei günstigen Bedingungen in zwei Phasen.

  1. Phase: Dank einer flachen Arbeitstiefe der Egge wird die Keimung von Ausfallgetreide und Unkräutern beschleunigt.
  2. Phase: Damit ein ideales Saatbett entstehen kann, wird sodann in der zweiten Phase tiefer gearbeitet, so dass sich die Erde mit dem gekeimten Pflanzenmaterial vermischt.

Die Egge für Kleintraktor eignet sich aber auch hervorragend für die Sekundärbodenbearbeitung bei bereits bearbeiteten Feldern. So können Sie eine große Fläche schon innerhalb kurzer Zeit effektiv bearbeiten. Insbesondere bei der Einmischung von Gülle ist eine schnelle Bodenbearbeitung empfehlenswert, da die Gülle sofort nach dem Austragen eingemischt werden sollte. Somit wird sichergestellt, dass wichtige Nährstoffe wie beispielsweise Stickstoff nicht verlorengehen.

Wozu dient eine Egge?

Eine Ackeregge kann für unterschiedlichste Arbeiten eingesetzt werden. Sie können diese beispielsweise dazu nutzen, organische Dünger, wie Stalldung oder Gülle in den Boden einzuarbeiten. Der hauptsächliche Einsatzzweck ist jedoch die Vorbereitung des Saatbetts. Die Zinken zerkrümeln die Oberfläche des Bodens sehr fein. Daher kann sie auch direkt nach der Arbeit mit einem Pflug oder mit einem Grubber eingesetzt werden. Die groben Pflugschollen werden beim Eggen so stark zerkrümelt, dass die Saat eingebracht werden kann. Gleichzeitig wird die Oberfläche des Ackers geebnet.

Wenn Sie auf den Einsatz von Herbiziden im Frühling verzichten möchten, können sie Ihre Bestände, die mit Wintergetreide bestellt sind, mit einer Feldegge bearbeiten. Die Eggenzinken lösen das flachwurzelnde Unkraut und lassen die tiefer wurzelnden Getreidepflanzen unbeschadet. Zudem wird durch den aufgelockerten Boden das Wachstum des Getreides angeregt. Dieses wächst dann so schnell, dass Unkraut von vornherein unterdrückt wird. Falls Sie sich auf den biologischen Anbau eingestellt haben, ist diese Methode sehr hilfreich.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit besteht auf dem Grünland. Durch die Bearbeitung mit einer Egge im Frühling, wächst das Gras deutlich kräftiger. Die Oberfläche des Bodens wird leicht angeritzt. Dabei werden abgestorbene Pflanzenreste beseitigt. Zudem kann das Wasser besser in den Boden eindringen und an die Graswurzeln gelangen. Die Grünlandbearbeitung mit einer Egge für den Kleintraktor entspricht in etwa dem Vertikutieren des Rasens. Für den Einsatz auf Grünland werden die Geräte mitunter auch als Wiesenschleppe oder nur einfach Schleppe bezeichnet, wobei eine Wiesenegge streng genommen noch etwas anders aufgebaut ist. Grundsätzlich ist es jedoch wichtig, dass die Schleppe und die Größe der Wiese zusammenpassen.

Eine geeignete Egge kaufen

Vor der Anschaffung sollten Sie sich näher überlegen, für welche Arbeiten Sie Ihre Traktor Egge nutzen möchten. Des Weiteren spielt die Leistungsfähigkeit Ihres Traktors eine wichtige Rolle. Nicht nur die reine Zugleistung ist wichtig, sondern auch die Hubkraft der Hydraulik. Bei der Zugkraft sollten Sie auch immer ein paar Leistungsreserven einplanen. Insbesondere dann, wenn Ihre Felder nicht eben, sondern etwas hügelig sind, benötigt der Traktor eine etwas höhere Leistung. Also zusammengefasst gibt es beim Kauf folgende Punkte zu beachten:

  • Leistung des Traktors (PS)
  • Art der Arbeiten / Einsatzzweck
    • leichter oder schwerer Boden
    • Acker oder Grünland
    • Größe / Lage der Flächen
  • Hubkraft der Hydraulik

Wenig Pflegeaufwand erforderlich

Sofern Sie sich eine Egge kaufen, möchten Sie diese viele Jahre nutzen. Je länger eine Landmaschine in Gebrauch ist, desto besser macht sie sich bezahlt. Derartige Geräte halten jedoch viele Jahrzehnte. Lediglich die Zinken können im Laufe der Zeit verschleißen. Diese sind jedoch austauschbar. Weitere Maßnahmen zur Pflege und Wartung sind nicht erforderlich. Es kann jedoch sinnvoll sein, das Gerät nach der Arbeit mit einem Wasserschlauch von Anhaftungen zu befreien. Vor dem Einwintern ist es auch empfehlenswert, die Eggenzinken mit einem Konservierungswachs zu behandeln. 

Nach oben

Zuletzt angesehen