Versandkostenfrei ab 150 €* in D
Versandkostenfrei ab 250 €* in AT
*außer Speditionsartikel
Schnell & Sicher
Kauf auf Rechnung
Versandkostenfrei ab 150 €* in D
Versandkostenfrei ab 250 €* in AT
*außer Speditionsartikel
Versandkostenfrei* ab 150 €/ 250 € (D/AT)
*außer Speditionsartikel

Gelenkwellen | Zapfwellen

Fast jedes Traktor Anbaugerät benötigt eine Gelenkwelle, um korrekt betrieben zu werden. Die Zapfwellen - wie Gelenkwellen gelegentlich auch bezeichnet werden, haben dabei verschiedene Eigenschaften und Größen. Häufig muss man für den richtigen Betrieb die Gelenkwelle kürzen, damit diese auch zum Traktor und Anbaugerät passt.

» Hier erhalten Sie eine Anleitung zum Gelenkwelle kürzen

Fast jedes Traktor Anbaugerät benötigt eine Gelenkwelle, um korrekt betrieben zu werden. Die Zapfwellen - wie Gelenkwellen gelegentlich auch bezeichnet werden, haben dabei verschiedene... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gelenkwellen | Zapfwellen

Fast jedes Traktor Anbaugerät benötigt eine Gelenkwelle, um korrekt betrieben zu werden. Die Zapfwellen - wie Gelenkwellen gelegentlich auch bezeichnet werden, haben dabei verschiedene Eigenschaften und Größen. Häufig muss man für den richtigen Betrieb die Gelenkwelle kürzen, damit diese auch zum Traktor und Anbaugerät passt.

» Hier erhalten Sie eine Anleitung zum Gelenkwelle kürzen

Filter schließen
  •  
  •  
  •  

Gelenkwellen kürzen und anpassen - Video

In diesem Video zeigt unser Kollege, wie man vorgeht, wenn man die Gelenkwelle selbst kürzen möchte. Selbstverständlich kann das Kürzen der Zapfwelle auch eine Fachwerkstatt in Ihrer Nähe vornehmen. Hier wollen wir die Zapfwelle für einen Mulcher anpassen.

Anleitung Zapfwelle kürzen

Arbeitsschritt Vorgehen Abbildung 
1. 

 

Arbeitsgerät mit Antriebsmaschine (Traktor) verbinden,
Montage an Unter- und Oberlenker

 

 

2.

Zwischen den Gelenkwellenzapfen an Traktor und Arbeitsgerät
den kürzesten Abstand messen

3.

Ca. 4-5 cm dazugeben
= erforderliche Gesamtlänge der Gelenkwelle

4.

 

Von der Gesamtlänge der Standardgelenkwelle
die Differenz bilden

 

 

5.

Zapfwelle auseinander nehmen und
an beiden Seiten die Differenz anzeichnen

6.

Zuerst den Gelenkwellenschutz mittels Bügelsäge kürzen
(beide Seiten)

7.

Gelenkwellenrohre innen und außen
anzeichnen und absägen

8.

Schnittstellen mittels Feile säubern
und entgraten

9.

Das Innenrohr mit etwas Fett versehen und die Gelenkwelle zusammenschieben,
auf das Profil achten

10.

 

Zapfwelle am Gerät und am Traktor montieren

 

 

11.

 

Halteketten für Gelenkwellenschutz befestigen
und Probelauf starten

 

 


Fertig! Die Gelenkwelle ist angepasst! :-)

PDF zum Ausdrucken.

Zuletzt angesehen